Startseite
    Durchblick
    Stories
    Aktuelles
    Updates
  Archiv
  Was ich hier mache
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


Links

Klopfers Web
Dort gibt es noch mehr von Durchblick.ch. Und sonst gibt es noch eine Menge lustiges und sehenswertes auf dieser genialen Seite *schwärm*



http://myblog.de/mischkas-blog

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Stories

Chef Klappe die II.

Also:

In den Ferien habe ich leider kein Urlaub. Die ganzen Schüler, die eine Nachprüfung erwartet, kommen in den Ferien zum Intensivtraining.

Nun hat ein Schüler schon 14 Jahre lang die Schule besucht, und keinen Hauptschulabschluss (er war länger auf ner Schule als ich), ihr könnte euch also vorstellen, wie der Unterricht mich fordert. Jedenfalls war die Mutter beim Vorgespräch dabei, und versucht mit mir über den Preis zu verhandeln. Naja, klappt nicht ganz. Dann meinte sie, ich könne das ja privat machen, und mehr Geld kriegen. Dies ist illegal, und dafür bin ich ganz fix, ganz arbeitslos, das will ich nicht, also hab ich abgelehnt. Und irgendwie hat sie nicht geschnallt, dass sie beim Preis mit meinem Chef verhandeln muss. Naja, wie dem auch sei, die Frau fragt mich, ob ich mein Lehramtsstudium bereits fertig hab. Auf meine verneinende Antwort, wollte sie erst mal wissen, ob ich denn selbst überhaupt in der Lage bin, diese Aufgaben zu rechnen.

Also kommt der Test: 1/2*1/6+1/4, naja, ich lös das fix.
1/2*1/6+1/4=1/12+1/4=1/12+3/12=4/12=1/3
Nicht allzu kompliziert, sollte ich gerade noch hinbekommen...
Naja, sie guckt sich das an, aha, aha, aha, und meint zu meinem Chef. Ich hab keine Ahnung, ob das richtig ist, können sie mir sagen, ob das stimmt? *bwahahahahahaha* Also ich hätte mich nicht dieser Schande ausgesetzt. Erst kontrollieren wollen, und dann es selbst nicht können.
Wie sagt man?

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten.

Ich schaffe es mein innerliches Lachen noch einigermaßen zu unterdrücken, und sag, aus Liebe zu meinem Arbeitsplatz nichts.
Mein Chef antwortet: "Sorry, das kann ich auch nicht."
*bwahahahahahaha* zuuuuuuuuuuu geil!!!
Ich unterdrück mein Lachen immer mehr, und platze fast...
(Wenn er schlau gewesen wäre, hätte er mir vertraut, und mir zugestimmt!)
Dann fragt mein Chef mich: "Herr S. ist das richtig?" LOOOOOOOOOOOOOOOL, jetzt soll ich nachrechnen, ob eine von mir gerechnete Aufgabe korrekt ist, damit ich dies meinem Chef bestätige, so dass er dies der Kundin bestätigt, damit sie Vertrauen in mich hegt. In der Fachsprache könnte man das "circulus vitiosus " oder Zirkelschluss nennen.

Naja, am Ende hat ein Kollege von mir bestätigt, dass ich Recht hatte...

27.7.07 15:49


Werbung


Freenet.de AG

Ich bin Kunde bei Freenet. Bei denen hab ich Internet und Telefon.
Mal davon abgesehen, dass der Kundenservice beschissen ist, finde ich es lustig, dass die mir ne 16.000er Leitung gelegt haben, obwohl ich nur ne 2.000er bezahle...

Naja, wie dem auch sei, hab ich von denen folgende e-Mail bekommen: 

Sehr geehrter Herr S.

wir bedauern Ihnen mitteilen zu müssen, dass sie aufgrund einer Serverstörung ab dem 06.07.2007 ihren Freenet-Komplett-Anschluss nicht mehr völlig nutzen können. Wir werden uns bemühen, diese Störung so schnell wie möglich zu beheben, müssen sie aber darauf aufmerksam machen, dass dies unter Umständen einige wenige Tage dauern könnte.

Mit freundlichen Grüßen

                Ihr Freenet-Service-Team

Diese Mail kam am 07.07.2007, um 10:25:21.

Dazu möchte ich mal eben Stellung nehmen:

1) Der e-Mail entnehme ich, dass ich meinen Anschluss nicht völlig benutzen kann. Das ist Freenet-deutsch. Auf Hochdeutsch heißt das: Wir bedauern Ihnen mitteilen zu müssen, dass ihr Anschluss, den sie so teuer bei uns bezahlen, total am Sack ist, und sie ihn auf unbestimmte Zeit überhaupt nicht mehr gebrauchen können. Sie können nicht mehr telefonieren, und auch nicht mehr ins Internet.
Wollen die mich verarschen?!? Wenn der Anschluss total am Sack ist, dann sollen sie es nicht so euphemisieren!

2) Ich möchte dem Gehirnakrobaten zu der Glanzleistung gratulieren, mir über das Internet mitzuteilen, dass mein Internet am Sack ist. Ich gehe jede Wette ein, die haben vorher versucht mich anzurufen, aber da ging keiner ran, da die verdammte Leitung ja am Sack

3) Wenn man eben das Internet und die Telefonleitung für eine ganze Woche am Sack ist, habe ich damit schon ein Problem! An die Freenet-Leute:
Seid heilfroh, dass ich nur einen Tag unter eurer Inkompetenz leiden musste, da ich an allen anderen Tagen im Urlaub war, sonst würdet ihr jetzt keine Mails mehr schreiben.

18.7.07 18:40


Was ist dreist?!?

Was ist dreist?
Hier die Definition von Wikipedia:
Dreistheit (auch, etwas schwächer Dreistigkeit) ist ein frecher Mut . Zu den zahlreichen ähnlichen Charakterisierungen gehören "Frechheit ", "Unverschämtheit " und "Chuzpe ". Er gehört in die gehobene Umgangssprache: Wer sie begeht, "erdreistet sich" (altertümlich: er "entblödet sich nicht".

Ich habe eine bessere Definition, und das tolle: Meine Definition ist mit einem Beispiel untermauert, so dass sich jeder vorstellen kann, was Dreistheit ist.
Dreistheit ist, wenn ein Nachbar neu eingezogen ist, und ne Menge Arbeit hat. Mit dieser Arbeit wird unser Freund leider nicht zu christlicher Zeit fertig (siehe Psalm 127,2 <<

Ich hatte verschiedene Gründe, warum ich nicht rüber gelaufen bin, und ihn gefragt habe, ob er zu blöd ist eine Uhr zu nutzen, und warum er um alles in der Welt nicht morgen weiter machen kann.

  1. Ich bin ein unglaublich fauler Mensch und hatte kein Bock, mich wieder anzuziehen, und hoch zu gehen, um den Spack den Kopf zu waschen
  2. Ich kann ohne Brille ca 30cm weit sehen, und konnte meine Brille nicht finden (ist auch schwer, wenn man nix sieht). Meine Kontaktlinsen wollte ich nicht wieder anziehen, weil man sie nach dem Ausziehen, 6 Stunden nicht aus der Flüssigkeit nehmen darf
  3. Ich bin ein netter Mensch

Also hab ich nichts gesagt, und ein paar eh noch zu erledigende Arbeiten am Laptop erledigt (ist übrigens echt scheiße, wenn man nur 30cm sehen kann). Naja, um 06:00 Uhr ist dann endlich Ruhe. Dummerweise fängt mein Tag so gegen 06:00 Uhr schon an. Also steh ich auf, mach Radio an (nun wirklich nicht zu laut), wasch mir die Hände, pack ein paar Brötchen in Backofen, und geh duschen (mein typischer Morgen, wenn ich dann ausm Bad komme, sind die Brötchen fertig :D *gut, dass ich keine Frau bin, sonst wären die Brötchen um die Zeit schon schwarz :p*). Während ich so dusche, höre ich, wie jemand am klopfen ist. Ich denk:
Wer kommt denn so früh vorbei?!?
Naja, erst mal zu Ende duschen, dann gucken wir mal. Wenn's wichtig ist, wird er/sie schon warten. Als ich dann fertig war, hat er mit einer Frequenz von mindestens 10kHz an meine Tür gebollert, ich dachte, die Tür fällt gleich auseinander. Naja, ich mach im Morgenmantel die Tür auf, und wer ist da: Genau, der Vollprolet von Nachbar, der die ganze verdammte Nacht rumgelärmt hat. Toll dachte ich: Dem wäscht du jetzt mal so was von den Kopf, was fällt dem ein. Leider kam ich nicht zu Wort, denn unser agiler Frührenter, mault mich gleich zusammen:
"Musst du in aller Herrgottsfrühe diesen Krach (ich bitte ihn, wie kann er What I have done als Krach bezeichnen) anmachen. Was fällt dir ein?!? Denkt ihr Jugendlichen dass ihr euch alles erlauben könnt?!? Ein alter Mann, wie ich (er ist, wie ich bereits weiß 48) nicht mal meine Ruhe haben. Die heutige Jugend wird immer schlimmer. Ihr habt kein Respekt mehr vor älteren. Früher war das anders, da haben wir Respekt vor den älteren gehabt. Und heute: Was soll denn aus unserer Gesellschaft werden, wenn Leute wie du mal erwachsen werden?!?"
*hust* Also ich bin selten sprachlos, aber bei einer derart großen Überdosis an Dreistigkeit hats mir glatt die Sprache verschlagen. Was ist das für ein Hirnkomapatient?!? Ich hab den also gefragt, ob er noch alle Tassen im Schrank hat, und fertig aus. Was macht er? Er geht in seine Wohnung, holt ein Kofferradio, und stellt es in direkt vor die Wohnungstür, welche er nicht schließt, damit ich auch bestimmt was höre. Wumm, Beethoven, Sonate Opus das nervigste. Meine Gedanken sind mit wtf ganz zu beschreiben. Wasn Spack.
Naja, denk ich, was der bekloppte Frührenter hinkriegt, schaff ich schon lange. Ich lass also, die 5200 Watt in meiner Bass-machine ein wenig zu Linkin Park tanzen :D Da musste ich nicht mal die Tür für öffnen, dass der dabei verzweifelt ist. Aber unser lieber nette alte Herr ist ja nicht von Vorgestern, und rennt zum Sicherungskasten vom Haus. Dann zieht er eine Keramiksicherung raus. Linkin Park läuft weiter, aber Beethoven ist ruhig :D Erinnert irgendwie an den Spruch "I hacked 127.0.0.1"
Naja, klappt nicht, dann nimmt der sich die nächste vor.
Linkin Park läuft immer noch.
Nächste.
Linkin Park läuft immer noch.
Naja, was der Typ nicht weiß: Meine  Wohnung wurde angebaut. Aus einem Grund, der mir nicht bekannt ist, habe ich einen eigenen Kasten. Alle Kästen sind verschlossen (warum weiß ich nicht :D), und nur diejenigen, die ihre Sicherungen + Stromzähler in so einem Kasten haben, haben einen Schlüssel. Da ich meinen Kasten mit niemanden teile, kommt außer dem Hausmeister und mir niemand ran.
Naja, da er das nicht wusste, dreht er kurzerhand dem ganzen Haus den Strom ab. Nachher zwar wieder alles reingesteckt, aber wenn er meinen Strom abgedreht hätte, wäre trotzdem stocksauer -.-
Ich lach mich tot, und lass meine 5.200 Watt weiter tanzen, dieses mal zu einem Lied der Ärzte (sind auch nicht schlecht). Um 07 Uhr geht es also aus dem Haus, begleitet mit den Pöbeleien, und der Drohung, das meinen Eltern mitzuteilen. *uuuh* jetzt hat er mir aber Angst gemacht. Ich wohn zwar seit einem halben Jahr allein, aber er trotzdem, hat er mich eingeschüchtert. Naja, die heutige Jugend ist schlimm...
Ich komm von der Arbeit nach Hause, und mir fällt ein, dass ich gestern ein wenig im Garten saß, und dort 2 Gläser, und eine Tüte Saft habe stehen lassen. Ich hol die, da sitzt der Spack in meinem Garten, auf meinem Stuhl. Naja, ich versuch immer ein guter Mensch zu sein, und daher sag ich erst mal nix. Ich hab zu der Zeit weder den Garten, noch den Stuhl gebraucht. Ich hol also meine Sachen, da spricht der mich an:
"Sag mal, merkt ihr Kinder nicht, wenn ein alter Mann mal seine Ruhe haben will?!? Du hast heute morgen schon gestört, und jetzt schon wieder. Geh gefälligst wieder in dein Zimmer, und lass mich hier in Ruhe."
Wie bitte?!? Nur so zur Klarstellung: Der Garten steht unter meiner Verantwortung. Es ist mein Garten. An diesem Punkt hat der Typ es echt zu weit getrieben. Den habe ich mitsamt der Drohung einer Anzeige so was von aus meinem Garten geschmissen. Musste mir zwar heftigste Kritik an der heutigen Jugend anhören, das war mir aber so was von egal!
Wenn du Vollpfosten das hier liest: Auf gute Nachbarschaft, Arschloch. Wenn ich dich noch mal in meinem Garten sehe, du mich noch ein mal dutzt, oder sonst ein Scherz, gibt es so was von Ärger, das glaubst du nicht, meine Geduld ist am Ende!

So, nun eine Bitte an all meine Freunde und Bekannte:
Sollte ich im Alter auch so ein auf sich selbst konzentrierter alter Sack, mit einem Freundeskreis des Radius' null werden, der nur einen Menschen liebt, und zwar sich selbst, und nebenbei allen tierisch aufn Sack geht, tut mir einen Gefallen:
ERSCHIEßT MICH!!! So ein Leben will ich nicht führen, ihr habt hiermit die Legitimation mich abzuknallen, wenn ich jemals genau so ein Arsch werde!

29.6.07 22:55


Chef

Mein Chef hat sich überlegt, sich mal meinen Unterricht anzusehen. OK, da habe ich prinzipiell nichts gegen, aber ratet mal, an welchem beschissenen Termin der Besuch kommen muss... RICHTIG, am Tag der zentralen Abschlussprüfung Klasse 10. Schöner Mist, die Schüler haben gerade eine Monsterprüfung Mathematik hinter sich, und sind so richtig motiviert jetzt nach der Prüfung noch zu lernen, wo sie eh die Schule nach der 10. beenden werden. Naja, in dem Kurs sind nur 10.-Klässler und ein einziger 4.-Klässler. Chef denkt sich: Dem 4.-Klässler bring ich Mathe bei. Und meint so zu mir, ich soll mich um die größeren kümmern... Naja, denk ich, da kann er nicht viel falsch machen, der Stoff ist ja nun wirklich einfach. Ich trete sinnbildlich weiter auf meine Schüler ein, damit sie nach der Prüfung überhaupt was tun (wenn Chef nicht dagewesen wäre, hätte ich mit denen ne Cola getrunken, und die Zeit tot geschlagen, weil man an solchen Tagen eh nichts mehr lernt, die hatten so viel Mathe intus, die weiter mit Mathe zu foltern war unmenschlich). Naja, mit einem Ohr krieg ich gerade mit, wie der Chef dem 4.-Klässler meine Aufgabe 1,3*2,5 vorrechnet. Sonderbarerweise erhält mein lieber Chef irgendwas über 100 *wahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh*.
Ich denk nur "Ach du scheiße, was machst du denn jetzt, du kannst doch nicht deinen Chef korrigieren, und erst recht nicht bei so einfachen Dingen". Ich schwitz Blut und Wasser, da sehen die 10.-Klässler die eher bescheiden ausgefallenen Mathematikkenntnisse meines Chefs. Sie fangen an zu lachen. Ich denk: "Nein, der Tag wird noch schlimmer, als er eh schon ist, nun wirst du entlassen." Ich setzt den wütendsten Gesichtsausdruck auf, den ich mir vorstellen kann, und guck meine Schüler an. Die sehen dass, und sind auf der Stelle ruhig (hab sie gut dressiert). Der Chef hat mich dabei zum Glück nicht gesehen, weil ich hinter ihm stand (er saß auf nem Stuhl). Naja, es kam also, wie es kommen musste, er stellt die ultimativ dumme Frage: "Warum lacht ihr denn?" Nun war kein halten mehr, meine 10er liegen flach, allesamt, sie können sich kaum noch auf den Stühlen halten, und ich überschlage gerade im Kopf wie viel Geld mir wohl im Monat noch bleibt, wenn ich gefeuert werde...
Endlich schafft es eine Schülerin aufzuhören zu lachen, und beantwortet seine Frage. Sie hat ihm erzählt, dass ich mich komisch bewegt habe, und das irgendwie lustig aussah. Eigentlich verurteile ich jede Form der Lüge, aber hier mach ich mal ne Ausnahme. Naja, er gibt sich damit zufrieden. Nach der Stunde spricht er mich so an und meint, ich solle mir mehr Respekt bei den Schülern verschaffen, es wäre nicht gut, wenn sie mich auslachen würden. Ich kann mich vor lachen kaum noch halten. Mein einziger Gedanke: "Hoffentlich wirst du nicht feuerrot, weil du dem inneren Druck zu lachen nicht mehr stand halten kannst." Er labert und labert, was über Respekt, 5 Minuten lang... Als er dann weg war, lag ich endgültig vor lachen auf dem Boden, ich konnte nicht mehr. Da hab ich noch mal Schwein gehabt, das hätte böse enden können.

10.5.07 21:51


Ein Mensch, dessen Lebensaufgabe es ist, mir auf den Sack zu gehen...

Diese Story ist einem bestimmten Menschen gewidmet, bei dem ich das Gefühl habe, dass dessen einzige Bestimmung es ist, mir tierisch auf die Nüsse zu gehen. So wie ich den einschätze, denkt er sich jeden Morgen: "Wie kann ich Mischka heute auf die Nüsse gehen". Leider ist er bei seinem Vorhaben sehr erfolgreich...

Angefangen hat alles letzten Sommer, als die Familie dieser geistigen Vollkatastrophe auf den genialen Gedanken kam, von der ehemaligen DDR in den goldenen Westen zu ziehen. Um das klar zu stellen, ich habe nichts gegen Leute aus dem Osten, aber er allein würde den Wiederaufbau der Mauer rechtfertigen, Hauptsache er ist auf der anderen Seite... Jedenfalls kannte er im Vorhinein meinen schon meinen Bruder, weil seine Eltern mit meinem Bruder befreundet sind. Also stellt mein Bruder mir den Typen vor. Er fragt so nach meinen Hobbys, und ich antworte unter anderem mit "Programmieren". Meinte er: "Mache ich auch." Auf die Frage, in welcher Sprache kam die goldige Antwort: "Auf deutsch." Ich denk wtf, ein LOGO -B00n (LOGO ist so ziemlich die einzige Programmiersprache die auf deutsch ist, wobei ich mir nicht sicher bin, ob man LOGO als Programmiersprache bezeichnen kann...[kleine Anmerkung: In Wikipedia wird LOGO als englische Programmiersprache dargestellt, es existiert aber auch eine dt. Version]), der sich für ein Progger hält, na klasse. Er meinte: "Nein, nicht Logo, deutsch." Mein Gesichtsausdruck war mit "wtf" ganz gut zu beschreiben, sollte ich als alter Programmierhase noch lernen, dass deutsch eigentlich eine Programmiersprache ist? Also frage ich, was er schon so geproggt hat, und erhalte folgende Antwort: "Windows". Na klar, so ein 16-jähriger hirnamputierter Typ arbeitet bei Microsoft... Wers glaubt wird seelig (Wobei das eine mögliche Erklärung wäre, warum Microsoft so scheiße ist...). Am Ende hat sich herausgestellt, dass er es mit viel Mühe geschafft hat, Windows XP zu installieren. Eine Programmiertechnische Meisterleistung. Nach der Erzählung wurde er von mir in die "Dumme-Leute-die-sich-für-schlau-halten-Liste" aufgenommen. Später wurde ich Zeuge, wie er versucht hatte die Stromversorgung eines Disketten-Laufwerks mit der IDE-Verbindung einer Festplatte zu verbinden... Auch bietet er immer wieder seine Hilfe am PC an, schrottet den Rechner gänzlich, und ich darf dann nicht nur den eigentlichen Schaden beheben, sondern muss auch noch den ganzen Bockmist, dern er gebaut hat, ausbaden... Ich habe allen Bekannten davon abgeraten sich von ihm helfen zu lassen. Ein weiteres recht interessantes Detail seiner PC-Kenntnisse ist ja, dass er sich bei seinem eigenen PC nicht traut, die Gehäuseabdeckung zu entfernen, damit nichts kaputt geht, bei anderen PCs würde er CPUs tauschen. Was soll das? Zu feige den eigenen Rechner in die ewigen Jagdgründe zu schicken, und sich bei anderen PCs alles trauen, ey ne, das ist zu schlecht... Bei sozialen Menschen ist es anders, die trauen sich am eigenen PC mehr, weil keiner einen Schaden tragen würde, wenn sie Fehler machen würden, bei fremd-PCs sind soziale Menschen dagegen vorsichtiger und trauen sich eher weniger als am eigenen PC. Zurück zu unserer ersten Begegnung. Im weiteren Gespräch hat er mir dann von seinem Damengeschmack erzählt. Er meint, dass deutsche Mädchen allesamt grottenhässlich sind, kein Benehmen haben, und überhaupt die miesesten Freundinnen wären die man sich vorstellen kann. Als deutscher fand ich das nicht sonderlich lustig, zumahl meine damalige Freundin deutsch war. Und ich hab auch nix gegen Ausländer, aber Ausländer, die hier her kommen, und dann ein Problem mit Deutschen haben, haben sich wohl das falsche Land zum Leben ausgesucht (er kommt ursprünglich aus Russland, von dort in die ehemalige DDR, und dann hierher). Dass meine damalige Freundin also als deutsche grottenhässlich ist, kein Benehmen habe, und überhaupt eine der miesesten Freundinnen überhaupt wäre, hat ihn jedoch nicht davon abgehalten, sie auf dümmliche Art und Weise anzugraben, und das mit dem tollen Spruch "Ich habe meine Handy-Nr. verloren, kann ich deine haben". Zwischenfrage an die Damen: Wer von euch, würde positiv auf einen derart dümmlichen Spruch reagieren? Naja, jedenfalls kam er durch diese Aktion auf die "Leute-die-ich-nicht-leiden-kann-Liste". Die schlimmsten Befürchtungen wurden wahr, sein Vater fand hier Arbeit, eine Wohnung, und wir haben hier nun einen Vollpfosten wie er im Buche steht.
Naja, dachte ich, gehst du ihm weitestgehend aus dem Weg...
Als wir uns dann wieder ein mal sahen, hatte ich das Deo Axe benutzt... Er kommt um mich zu begrüßen, riecht das Deo, umarmt mich, und erklärt mir, dass es sein Lieblingsdeo ist... Nebenbei schnieft er an meiner Schulter, als ob sich dort Koks befinden würde, und streichelt auch noch meine Schulter... Ich war derart perplex, dass ich ihm gerade keine knallen konnte... Ich glaub ich war in meinem ganzen Leben noch nie derart perplex gewesen... Wer sich mal die Aufschrift von diesem Axe ansieht, wird erkennen, dass dadurch Frauen angezogen werden sollen... Das ich damit einen Kerl anlocken könnte, hätte ich im Traum nicht gedacht, geschweige denn beabsichtigt. Um derartige Ausschreitungen in Zukunft zu vermeiden, benutze ich nie wieder Axe wenn auch nur die geringste Chance besteht, ihm irgendwo zu begegnen. Ist ja widerlich. Jedenfalls kam er auf meine "Personen-bei-denen-ich-mir-bei-der-sexuellen-Orientierung-nicht-sicher-bin-Liste".
Zusätzlich hat er sich einen Platz auf meiner "Leute-die-mir-tierisch-auf-den-Sack-gehen-Liste" gesichert. Wasn Spast... Das tollste war dann, als er mir kurz darauf verkündet hat, dass ich zu seinen besten Freunden gehören würde. WTF??? Wie um alles in der Welt kommt dieser Trottel auf mich??? Ist ja peinlich, wenn er irgendwo erzählt, dass ich einer seiner Freunde wäre... Ich betrachte diesen Typen garantiert nicht als Freund, das Wort "Feind" würde es eher treffen...
Eine weitere Meisterleistung kam dann beim Fussball-spielen, ich wollte mit ein paar Freunden spielen, und dieser Idiot lädt sich selbst ein... Er nimmt sich Schuhe mit gigantischen Stollen mit auf den Kunstrasen, und foult mich mit diesen Dingern so unglücklich in die Achilles-Sehne, dass diese angerissen war. Einen ganzen Monat konnte ich kein Sport mehr treiben, und mir tat jeder einzelne Schritt schweineweh... Diese Aktion hat ihm einen Platz auf meiner "Leute-die-ich-hasse-Liste" gesichert... Apropos Fussball: Gestern hat er sich mal wieder eingeladen, und mir, während ich einem Mitspieler die Regeln von Sala (interessante Fussball Variante) erklärt hat, den scheiß Lederball in die Eier geballert... Dann hat er sich tot gelacht, ja, ich fands auch sehr lustig... Mein Schwanz ist jetzt schön blau, sieht irgendwie komisch aus, und jedes Mal wenn ich ne Latte kriegt, tuts sauweh... Der Arzt hat mir gesagt, dass das innerhalb der nächsten 2 Wochen heilen werde... Na toll, 2 Wochen einen blauen schmerzenden Schwanz, wasn Spack, und dann macht er sich auch noch darüber lustig, und lacht mich aus... Das hat ihn von meiner "Leute-die-ich-hasse-Liste" auf meine "Leute-die-ich-zu-Gammelfleisch-verarbeiten-möchte-Liste" emporgehoben... Ich glaube mir fällt auf der ganzen Erde keine dümmere armseligere Kreatur ein. Nicht ein mal George W. Bush! Und er denkt noch immer, ich sei ein Freund von ihm...
Abschließend wollte ich noch etwas über sein Verhalten Frauen gegenüber erzählen...
So durfte ich Zeuge werden, wie er mit seinen damals 16 Jahren eine 23-jährige angegraben hat. Er wollte unbedingt ihre Handynr. und sie näher kennen lernen. Als er gemerkt hat, dass dies wohl nicht klappen würde, hat er sich umgedreht, und die beste Freundin (22) der 23-jährigen angesprochen (vor den Augen der 23-jährigen). Auch ihre Handynr. wollte er haben... Wie man so blöd sein kann, weiß ich nicht... Aber noch was interessanten gibts da zu berichten: Er hat sich in ein Mädchen (16) verguckt... Als er nicht dabei war, hat sie über ihn übelst derbe abgelästert, wie blöd er sei etc (m.E. vollkommen zurecht). Nett und freundlich wie wir sind, haben wir ihm Ihre Handynr. besorgt. Der wird sich so was von ne Abfuhr einhandeln, das glaubt ihr nicht... (Vor allem das Mädl hat genügend Temperament ihn so richtig zur Schnecke zu machen) Am liebsten würden meine Freunde (nein, er gehört nicht dazu, auch wenn er das denkt...) und ich, bei dem Gespräch Mäuschen spielen... Genauso wie bei dem Gespräch zwischen ihm, und meiner jetzigen Flamme. Ihre Nr. wollte er auch haben... Und besuchen wollte er sie auch... Hoffentlich tritt sie ihm so richtig in die Eier, damit er sich nie, nie fortpflanzen kann, das wäre eine Tragödie für die Menschheit, wenn seine Gene sich weiter verbreiten würden...

 

€dit: Vielleicht Können mir ja einige als Kommentar posten, wie ich ihm begreiflich machen kann, dass er 1) dass größte Arschloch der Welt ist, noch vor George W. Bush, und 2) dass ich nicht sein Freund bin, ohne mein Gesicht vor Familie & Freunden zu verlieren, und nicht als hart oder unfreundlich zu gelten... (hinter seinem Rücken sind sich alle einig, dass er ein Arsch ist, aber es sagt ihm keiner, um ihn nicht zu verletzen... Und wenn ich es ihm sage, wie sehr er mir auf die Nüsse geht, bin ich mal wieder der böse...)

9.4.07 22:57


Omis am Steuer...

Ich habe ja nichts gegen Frauen am Steuer, auch nichts gegen Omis am Steuer, aber wenns mir nach ginge, müsste man alle 10 Jahre die Führerscheinprüfung wiederholen...

Ich fahre vorgestern von einer Autobahn auf ne andere, vor mir ne behinderte Oma in einem Opel Corsa (das sagt ja schon alles...). Ich fahre mit ca 80 die Kurve entlang (Autobahnwechsel), und vor mir trottet eine Omi im Schneckentempo rum... Ich muss voll in die Latschen gehen, um ihr nicht rein zu fahren, und brems auf 40 ab, und denk nur: Was für ein behindertes Subjekt sitzt wohl dort am Steuer??? Naja, 40 war ihr dann auch zu schnell, denn ihre Bremsleuchten leuchteten auf. Ich denk nur wtf... ist das da vor mir ein Selbstmordattentäter, so behindert kann man doch nicht sein... DOCH man kann, denn diese Frau hat bis auf 20 abgebremst, wegen der "extrem scharfen" Kurve... Ein Typ von hinten wär mir fast rein gefahren, meine Laune war am absoluten Nullpunkt angekommen... Vor allen weil bei Duisburg die scheiß Beschleunigungsstreifen in einer Leitplanke enden, und es dort keine Standstreifen gibt, wenn man auf dem Beschleunigungsstreifen nicht auf die Autobahn kommt, ist es das gewesen, da kann man nicht noch kurz auf dem Standstreifen weiter fahren. Ich mach also Lichthupe an, Hupe, und sonst alles, um dieses etwas vor mir dazu zu bringen schneller zu fahren, alles vergeblich... Wir fahren also mit gigantischen 20 km in der Stunde auf eine AUTOBAHN!!! dummes Viech, von Corsafahrer... ich tret sofort aufs Gas, um irgendwie lebend aus dieser Situation raus zu kommen, ich hatte dabei auch Glück, denn die Autofahrer sind alle auf die linke Spur gefahren, und haben mir die rechte als Beschleunigungsstreifen gelassen... Ich denk, jetzt musste doch mal gucken, was für ein Prolet dort am Steuer gesessen hat, und es war ne alte Oma, mit dem Gesicht an der Windschutzscheibe, und beide Hände verkrampft am Lenkrad... omg, was sucht so ne Oma am Steuer? Aber immerhin hing sie mit dem Gesicht schon an der Windschutzscheibe, so kann sie sich die teuere Brille gegen Kurzsichtigkeit sparen, sie ist ja näher am Geschehen als normale Autofahrer...
Nun die Frage: Warum kann man solchen Menschen nicht den Führerschein entziehen...

Ein weiterer Greul sind mir die Rentner immer bei Blitzen... Jeden verfluchten Morgen wenn ich zur Schule fahre, ist vor mir ein behinderter Spastisch gestörter Rentner (vorzugsweise in einem Mercedes), der vor jeder Blitze auf 20km/h abbremst. Was soll so ein Unsinn??? Ich fahr da oft genug mit 55-60 durch, und nichts blitzt, und wenn jemand auf 50 abbremst, habe ich noch Verständnis dafür, für fehlt mir allerdings jegliches Verständnis... Es gibt durchaus Rentner die noch immer gut Auto fahren, aber allen anderen sollte man den Führerschein entziehen!

9.4.07 18:45


Um Sprit zu sparen, fahre ich innerhalb der Stadt mit meinem Roller, damit kann man so einiges sparen... Und einen Parkplatz ist auch einfach zu finden...
jedenfalls habe ich gestern einen interessanten Zettel an meinem Roller gefunden:

Lieber Automobile Freud!

Ich möchte wütend aber dennoch höflich darauf hinweisen, dass ihr Roller einem immer die Parkbucht versperrt. Ich möchte sie anhalten über altanative Parkmethoden nachzudenke.
Vielen Danke

ein Nachtbar

Sich über die Rechtschreibung von kleinen Schweizer Kindern tot zu lachen ist ganz lustig. Erschreckend wird es, wenn Erwachsene Menschen auch nicht besser sind...

Aber ein gutes hat sein kleines Briefchen ja: Die Etymologie des Wortes Nachbar ist geklärt. Es kommt von dem Wort "Nacht", da solche Nachtbarn ja anscheinend geistig umnachtet sind... Ich bin aber froh, dass ich auch Nachbarn habe, und nicht nur Nachtbarn...

Kleiner Anhang für alle anderen die sich darüber aufregen dass Ihnen ein Roller die Parkbucht versperrt: Ich weiß ja nicht, wie ihr sich das vorstellt, aber wenn ich auf dem Bürgersteig parke, darf ich 10€ fürs Falsch-Parken löhnen. Und da 20m weiter die Polizeiwache ist, ist die Chance beim Falsch-Parken erwischt zu werden recht hoch. Ich habe bisher ein mal auf dem Bürgersteig geparkt, und das hat mich gleich 10€ gekostet. Wenn ich das jeden Tag machen würde, würde mich das ca 300€ monatlich kosten, damit mein Nach[t]bar einen Parkplatz hat... Bevor ich so was dusseliges mache, miete ich mir ne Garage, das kommt mich günstiger zu stehen!

9.4.07 14:42


Alle Zitate sind folgender Seite entnommen: http://www.wahrheit.tv/

Zu Anfang möchte ich mal sagen, dass ich selbst ein Christ bin, und das hier kein Text gegen Christen sein soll, aber über einen muss man sich kaputt lachen (auch wenn ich es zugegebenermaßen ganz lustig finde, dass er den Papst als "Antichrist" bezeichnet).

Vielleicht so in zwei- bis dreitausend Jahren wird Gott das uns bekannte Weltall vernichten und einen neuen Himmel und eine neue Erde erschaffen.
Quelle

Was mich zu der grundsätzlichen Frage führt, wozu sich Gott diese ganze Mühe mit unserem kleinen Planeten gegeben hat, um alles zu schreddern, zumahl er in der Bibel schreibt, dass er diejenigen, die die Erde verderben, bestrafen bzw. ebenfalls verderben würde, was da heißen würde, dass er Suizid begehen müsste, aber das nur so am Rande bemerkt, die richtig interessanten Stellen kommen noch...

Folglich muß diese neue Erde viel größer sein als die unsrige, größer als unser Planet. Das ist auch an den Maßen der Stadt - Gott nennt diese Stadt Das neue Jerusalem, welche Gott auf diese neue Erde stellt, eine Stadt aus Gold und Edelsteinen - zu erkennen. Sie ist ein Würfel mit einer Kantenlänge von zweitausend Kilometern (unsere Flugzeuge fliegen in 10km Höhe).
Quelle

Ich nun musste ich lachen... Ein Würfel mit 2.000 km, d.h. 2.000.000 m Kantenlänge??? Naja, aber da der Planet ja viel größer ist, als unserer, ist das ja kein Problem... Wie groß wird denn dieser Planet? Naja, ich geh mal davon aus, dass diese Stadt maximal ein Prozent des Planetendurchmessers beträgt (Dass alle Himmelskörper annähernd Kugelförmig sind, hat seine Gründe. Durch das Gravitationsgesetzt bedingt, zieht Masse sich an, und zwar am Platzsparsamsten, und das ist nun mal in Form einer Kugel, wenn der Würfel also im Verhältnis zum Planeten zu groß ist, zerreist er, und bildet eine Kugel, und das gilt es zu vermeiden). Dann beträgt der Planetendurchmesser schlappe 200.000 km... (Vgl: Unsere Erde hat einen Durchmesser von ca 12.735 km). Das würde zu einem Planetenvolumen von ca 3,351 * 10^16km³ führen, und eine Masse von ca 1,848*10^26kg. Nun mag sich der normal sterbliche Mensch fragen, was juckt mich das wie schwer der Planet ist, auf dem ich wohne. Muss mich ja nicht besonders interessieren. Leider dachte Newton ein klein wenig anders, denn nach seinem Gravitationsgesetz würde auf diesem Planeten eine Fallbeschleunigung von satten 308308,321m/s² herschen... D.h. mit derselben Kraft, mit der ich dort ein einziges Kg hoch heben könnte, würde ich hier auf der Erde fast 31,5 TONNEN!!! heben können...
Ich mit meinen (m.E. nicht allzu vielen) 55Kg würde auf diesem Planeten also 1729 TONNEN!!! wiegen, also 1.729.000 Kg... Ich bin ja nun wirklich nicht sehr schwach, aber so stark bin ich nicht, dass ich dann noch in der Lage wäre zu laufen... ich wäre platt wie ein Flunder auf der Planetenoberfläche, und von meinen eigenen Gedärmen zerquetscht... Sollte dieser Typ mit seinen Theorien recht haben, geht mir das auch recht am Arsch vorbei, ob ich in dem Himmel-Teil oder in dem Höllen-Teil des Planeten lande, denn tot durch zerquetschen tut überall weh, aber zum Glück sind die Kräfte dort so hoch (in meinem fall 16.956.957 Newton), dass man auf der tot ist, und sich dann über die Planetenoberfläche verteilt... Allein die Vorstellung, dass jedes Kilo hier auf der Erde dort knapp 31,5 Tonnen wiegen würde, sollte diesen Herrn auf den Gedanken bringen, dass er sich eventuell auf dem Holzweg befindet, aber er hat die Lösung für das Problem: (Zitat) "Es gibt keine Naturgesetze" Naja, für einen Diplom-Mathematiker ist das m.E. eine recht ärmliche Aussage.... Aber er hat eine interessante Entschuldigung für sein peinliches Verhalten...

Ich glaube, daß von den (geschätzten) derzeit (2004) 6,3 Milliarden Menschen mindestens 6 Milliarden die Ewigkeit in der Hölle verbringen werden, weil kaum noch jemand Gott anerkennt als Allmacht, weshalb es eben (so gut wie) niemanden mehr gibt, der glaubt, daß Gott allein Handelnder ist in Seiner Schöpfung, der alles bewirkt (und gar nichts zuläßt - auch Satan ist ein Werkzeug Gottes, was Satan nicht glaubt). Gott allein bewirkt auch unser Wollen und Vollbringen, weshalb wir keinen freien Willen haben, es keine Naturgesetze und kein Schicksal gibt.
Quelle

*hüstel* Es gibt also keinen freien Willen, und der Teufel agiert durch Gottes Kontrolle??? Naja, das würde erklären, was um alles in der Welt mit dem Autor passiert ist, dass er so einen Unsinn von sich gibt... Andererseits, wenn man mal darüber nachdenkt, wäre dem wirklich so, wäre Gott für alles Leid verantwortlich, da niemand wirklich agiert, sondern Gott durch alle agiert... Was kann ich demnach also dafür, dass Gott mich nicht so steuert, dass ich seinem (seines Erachtens) richtigen Glauben beitreten, und gerettet werde? Wenn ich dies nicht beeinflussen kann, ist das recht unfair, dass ich dann trotzdem dafür in die Hölle komme...
Naja, ich bin froh, dass nicht alle Christen derart fanatisch sind, und wollte mal vorschlagen, diesem Kerl seine Bürgerrechte zu nehmen...
Was übrigens noch sehr interessant war: Ich bin durch eine SpamMail auf ihn aufmerksam geworden... Warum in aller Welt, muss er das Wort Gottes durch Spam verteilen???
4.4.07 02:02


Dank ist der Welten Lohn…

Einleitung: Seit geraumer Zeit bin ich in ein Mädchen (Melanie) verliebt, traue mich aber nicht sie anzusprechen (ich weiß, dass ich feige bin, ich schmeiß mich vor jeden Löwen, aber vor ner Frau reiß ich aus). Besser gesagt: Reden tun wir doch schon oft, aber ich trau mich halt nicht, ihr zu sagen, was ich für sie empfinde…

Ok, nun zu der eigentlichen Story:

Vorgestern war ich bei einem Bekannten, weil er mit seinem PC nicht umgehen konnte…

Ich habe ihm also geholfen, und mich seiner PC-Probleme angenommen, und weil mir langweilig war, hab ich ICQ2Go gestartet, und ein wenig mit Leuten gechattet… Dann habe ich einen großen Fehler gemacht… Als ich fertig war, bin ich gegangen, ohne mich im ICQ auszuloggen… Dann war ich mit ein paar Kumpels inner Stadt, und als ich nach Hause komme, sehe ich, dass auf meinem Anrufbeantworter 3 neue Nachrichten gespeichert sind…

Nachricht Nr. 1 stammt von Ute: „Du bist so ein perverses Schwein, weiß du das?“

Nachricht Nr. 2 stammt von Anke: „Sag mal, was ist eigentlich mit dir los, das war ja wohl voll das letzte…“

Nachricht Nr. 3 stammt von Christina: „Ich habe einen Freund, und wenn ich dem das erzähle, wird er dich umbringen.“

Ich denke wtf??? Was hassn du getan… Also erst mal Ute angerufen… Sie hat dann direkt aufgelegt, und wollte nicht mit mir reden…

Anke hat sich immerhin auf das Niveau herabgelassen und mir geschrieben, dass ich ihr per ICQ geschickt haben soll, dass ich es geil ich Tittensex mit ihr fände, und dass ich davon träume sie so richtig zu nageln, und in all ihre Löcher abzuspritzen… OK, dacht ich, der Urheber dieser geistigen Minderleistung bist du bestimmt nicht, das hab ich ihr dann auch gesagt, aber sie wollt mir nicht glauben… In dem Moment als ich aufgelegt hab ruft Dominik an (D = Dominik, I=Ich)

D: Hey, irgendein Arsch hat sich in dein ICQ gehackt…

I: Sag bloß, woher weißt du das denn?

D: Christina [seine Freundin] hat mir erzählt, was du geschrieben hast, da wir beide da zusammen in der Stadt waren, schließe ich daraus, dass du es nicht warst, im übrigen passt es nicht zu dir…

I: Danke, Ute und Anke glaubens mir trotzdem nicht…

D: Tja, shit happens, wie ist das passiert?

I: Hab vergessen, mich auszuloggen.

D: Selbst schuld.

I: Gib mir mal bitte Christina.

C: Hi.

I: Hi, sorry, für den scheiß, den du bekommen hast, habe vergessen mich auszuloggen.

C: Warst ja nicht du… von daher kannst es vergessen.

I: Du sag mal, kannst mir einen gefallen tun?

C: Wenn er nichts mit Sex zu tun hat…

I: Hahaha, ne jetzt im Ernst, kannst Ute und Anke anrufen und denen verklickern, dass ich nicht der Urheber der heutigen geistigen Katastrophen bin?

C: Von mir aus…

Prima, damit hätten wir das schon mal geklärt, habe mit beiden wieder Frieden geschlossen, und alles in Ordnung, naja, fast:

Plötzlich bekomme ich die Nachricht das Melanie (siehe oben, das Mädchen, in das ich verliebt bin) mich auf die ignore list gepackt hat…Ich ruf da also an, und hab die Mutter von ihr am Rohr. Dort erfahre ich, dass der Typ ihr geschrieben hat (in meinem Namen), wie geil er SadoMaso Spielchen fände… [hier keimte der Gedanke auf, dass einfaches Erschießen seiner Schuld nicht angemessen wäre] Jedenfalls hab ich ne halbe Stunde mit der Mutter diskutiert, bis sie mir endlich geglaubt hat, dass ich den Mist nicht geschrieben hab… Dann eine weitere ¾-Stunde, bis ich Melanie dies begreiflich machen konnte… Jetzt ist zwar alles wieder im Lot, aber ich hab jetzt noch mehr Angst, ihr meine Gefühle zu gestehen, und morgen ist dieser nette Bekannte, der das Verbockt hat, tot…

Als kleine Rache vorerst, habe ich ihm eine Datei namens „PC-abschalten“ in den Autostart kopiert (bzw. ihn kopieren lassen, wenn er drauf reinfällt und mir nach der Aktion noch vertraut ist er selbst Schuld). Was passiert also, wenn man im Autostart eine Datei hat, die den PC wieder runter fährt? RICHTIG!!! Dieser verdammte WOW-Süchtling kriegt Entzugserscheinungen, und wird sich eventuell selbst töten, dann muss ich das nicht mehr tun, andernfalls bringe ich ihn morgen persönlich um!

Moral: Hilf niemanden!

€dit: Sollte noch irgendwer von mir so einen Mist bekommen haben, möchte ich mich in aller Form entschuldigen!

€dit2: Auf Wunsch einer der Hauptdarsteller dieser (wahren) Geschichte, habe ich die Namen geändert...

27.3.07 21:41


Ich könnte Erfinder werden

Ich glaube ich habe die dümmste aller dummen Erfindungen gefunden: Das Telefon. Warum? Es raubt einem die Möglichkeit seinem Gegenüber eine aufs Maul zu geben, wenn dieser Schläge verdient... Normalerweise bin ich ein menschenfreundlicher Mensch, der Gewalt nicht als Lösung seiner Probleme ansieht. Aber bei manchen Menschen kann man sich einfach nicht mehr für Gewaltverzicht stark machen... Daher meine bahnbrechende Lösung, Eine Erfindung, die so einfach wie genial ist, und damit alle Probleme des Telefons löst: Eine Funktion die es erlaubt dem Gegenüber einen Stromschlag in die Ohrmuschel zu jagen. So kann man sich dann wie im echten Leben für die Dummheit des Gegenübers bedanken. (Optional noch mit frei wählbarer Spannung)
Ein Beispiel:

Ich rufe im Büro meines Vaters an, weil ich dringend mit ihm reden wollte:
Ich: Schönen guten Morgen, S. mein Name, kann ich bitte den Herrn S. haben?
Sekretärin: Guten Morgen, wer spricht da bitte?
Ich: S., und ich hätte gerne den Herrn S.!
Sekretärin: Warum rufen sie denn uns an, wenn sie Selbstgespräche führen?
[kleiner Einschub: In dem Moment dachte ich nur, nein, wie strunzdumm ist die denn...]
Ich: Entschuldigen sie bitte, wie heißt ihr Chef?
Sekretärin: Das ist der Herr S. .
Ich: Na also, den möchte ich gerne sprechen!
Sekretärin: So ein Zufall, sie haben ja den gleichen Namen, sind sie denn verwandt?
Ich: Das ist mein Vater!
Sekretärin: Sind sie denn mit ihm verwandt?
[kleiner Einschub: Ich dachte wtf, die ist ja noch dümmer als ich gedacht hab...]
Ich: Das ist mein Vater!!!
Sekretärin: Sind sie verwandt mit ihrem Vater?
[OK, ab hier dachte ich, dass nur Drogen so einen kompletten Hirnausfall erreichen können]
Ich: Nein, ich fand den Namen aber so schön, wie der klingt und so, und ich dachte, ich möchte ihn übernehmen.
Sekretärin: Und das geht?
[Aaaaaaaaaaargh, die ist auch noch so dumm und glaubt es dir.]
Ich: Ja anscheinend...
Sekretärin: Und was wollen sie dann von dem Herrn S.?
Ich: Ihn fragen, ob ich den Namen auch behalten darf...
Sekretärin: Ich glaube aber nicht, dass er da zustimmen wird, so wie ich den kenne, wird er Ihnen das auf jeden Fall verbieten...
[Ich dachte: Und so wie ich ihn kenne wird er sie feuern, wenn ich ihm das erzähle...]
Ich: Ich hab eine Idee, lassen sie mich das mit ihm selbst abklären, könnten sie mir jetzt endlich den Herrn S. geben???
Sekretärin: Das tut mir aber leid, der ist leider nicht im Büro...

Ich habe mir aufs sehnlichste eine Funktion gewünscht, dass ich dem Gegenüber einen 100.000 Volt-Stromschlag in Ohr-Muschel jagen kann, und vor Wut aufgelegt, meine kostbare Zeit derart sinnfrei vergeudet... Mannomann

Nächstes Bsp:

Ich heute klingelt Telefon (um 07:00 Uhr!!! Das allein wäre schon ein Grund dem Anrufer einen Stromschlag in die Ohrmuschel zu ballern), ich geh ran, ist da so ein Knallkopf, der mir einen Lotto-Schein verkaufen will. IDIOT!!! Da habe ich mal nicht so früh Schule, und so ein hinamputierter Typ hat nichts besseres zu tun, als mich ausm Bett zu werfen, und dann noch für so einen Müll... 10 Minuten später ruft derselbe Kerl noch mal an... Er will mir wieder ein Gewinnspiel verkaufen (dieses mal was anderes). Toll, war ich gerade wieder am Dösen, ruft die Knalltüte wieder an. Man beachte, wie sinnvoll meine Erfindung jetzt wäre, wenn ich mich durch einen Stromschlag an ihm hätte rächen können, wäre ich heut morgen nicht so sauer gewesen, und der Tag wäre positiver verlaufen. Man sieht, meine Erfindung ist das, was die Menschheit braucht um glücklicher zu werden...
Ein wenig später ruft der Spast schon wieder an... Dieses Mal wollte er mit mir eine kostenlose Umfrage starten... In dem Moment habe ich vollends die Beherrschung verloren, und ihn so richtig zusammengefaltet. Viel lieber hätte ich ihm einen Stromschlag verpasst, das hätte meine angestaute Wut weit effizienter abreagiert. Wie man sieht, ist meine Erfindung vielseitig einsetzbar, und eine große Hilfe im Alltag.
btw: Bei allen Menschen wo gilt: (IQ)² < IQ sollte man das so einrichten, dass sie bei dem Versuch ihrem Gesprächspartner einen Stromschlag zu verpassen, selbst einen Stromschlag bekommen


Nun noch abschließend ein paar Worte an den netten Anrufer heute morgen:
Ich möchte mich bei dir herzlich bedanken! Dadurch dass du drei Mal angerufen hast, war ich so wütend, dass ich nicht mehr schlafen konnte, und so hatte ich am heutigen Tag viel mehr Zeit die ich auskosten konnte... Gerade dann wenn man erst um 03:00 Uhr ins Bett gekommen ist, hat man es morgens schwer, aus dem Bett zu kommen, da kommt die Hilfe von Typen wie euch wie gerufen. Des Weiteren muss ich euch noch gratulieren, ihr agiert gegen den Hass aller Telefonbesitzer, und es kümmert euch gar nicht, denn nur tote Fische schwimmen mit dem Strom. Die Produkte die ihr verkauft sind auch der letzte Schrei... Weißt du ich komme zwar jeden Tag mehrmals an diversen Kiosks vorbei, wo ich Lotto spielen könnte, würde ich denn wollen, aber da habe ich keine Zeit, und daher ist es ein guter Service mitten in der Nacht ans Lotto-Spielen erinnert zu werden. Auch eure Umfragen sind der Menschheit eine große Hilfe. Durch eure Umfragen lernen die Menschen sich viel besser kennen. Ich z.B. hätte mir nie erträumt, dass ich je das Verlangen habe einen Menschen zu Gammelfleisch zu verarbeiten, doch das hast du mir vor Augen geführt. DANKE! Jetzt kenne ich mich umso besser, und bin mir sicher, dass ich euch alle umbringen werde, wenn ich euch je sehen sollte.
Und obwohl ihr so hervorragende Arbeit verrichtet, möchte ich einen guten Rat geben: Wie wäre es eine Flatrate Ruhe zu verkaufen, d.h. nie wieder anzurufen, dafür würde ich sogar bezahlen, und das würde ich mir am Telefon verkaufen lassen.

27.3.07 19:05


geile Berufe...

Dieser Text ist eher weniger eine spezielle Story, als eher ein Text, wo es prinzipiell um Berufe geht...

Es wird ja immer über Menschen gelästert, die Hartz IV bekommen, weil sie nicht arbeiten wollen, und sich so ein faules Leben auf Staatskosten leisten (btw: Ich habe nichts gegen Leute, die aufgrund höherer Gewalt Hartz IV Empfänger sind, aber solche die nicht arbeiten wollen, treiben mir die Galle hoch). Es gibt aber noch eine schlimmere Form von Mensch, als arbeitsunwilliger Harts IV Empfnänger. Nämlich diejenigen, die vorgeben zu arbeiten, ihr Geld bekommen und gar nichts tun...

Ich bin ja (noch) Schüler und unterrichte nebenbei als Nachhilfelehrer, in einem kleineren Unternehmen. Für jede Unterrichtsstunde bereite ich mich zu Hause vor, und das obwohl ich den Stoff im Schlaf kann. Dank dieser Vorbereitung erreiche ich auch recht gute Resultate.
Trotzdem denke ich mir manchmal: "Irgendetwas machst du sicher falsch!". So hatte ich letzten Freitag einen wichtigen privaten Termin, aufgrund dessen ich meine Klasse (meine Schüler sind in Kleinklassen unterteilt) nicht unterrichten konnte... OK, passiert mal, eigentlich hatte ich vor, dass irgendwann nachzuholen, aber meine Chefin kam auf den Gedanken, eine Vertretung einzustellen. OK, macht ja auch nichts, ich komm über die finanziellen Einbußen weg... Jedenfalls komm ich heute in die Klasse, und frage, was sie denn letztes mal bei meiner Vertretung gemacht haben. Und dann bekomme ich erzählt, dass meine Schüler das ultimative Vergnügen hatten, einem Student dabei zuzusehen, wie er mit seinem Handy spielt... Falls du Vollpfosten das hier liest, stell ich dir eine Frage: Wofür wirst du eigentlich bezahlt??? Bei solchen Ereignissen frage ich mich allmählich, ob ich der einzige Vollidiot bin, der noch für sein Geld arbeitet... Mich überfällt der konkrete Wunsch maßlos zu kotzen, wenn ich so was mitbekomme... Was denken solche Menschen wer sie seien??? Seid ihr so was besseres, dass ihr es nicht nötig habt zu arbeiten, um euer Geld zu kriegen? Also ich bin dafür solche Typen allesamt zu feuern, ohne jeglichen Anspruch auf Hartz IV. Denn diese Kerle sind noch erbärmlicher...

OK, jetzt wo ich über Nachhilfelehrer hergezogen habe, kommen wir zu den richtigen Lehrern... Als erstes fällt mir da mein ehemaliger Chemielehrer ein... Im 11. Schuljahr stand ich in Chemie mündlich 1+. Das war der geilste Chemie Unterricht ever, bei dem besten Chemie-Lehrer den ich kenne. Dann muss ich leider aufgrund nicht vorhandener Leistungskurse die Schule wechseln, und bekomme den größten Säufer meiner Meinung nach miserabelsten Chemie-Lehrer der Welt. Wie der seinen Doktor-Titel gekauft bekommen hat, ist mir ein einziges Rätsel. In der ersten Stunde fragt meine Sitznachbarin mich: "Kennst du dich mit dem Koran aus?" Naja, und tatsächlich wäre eine gewisse Kenntnis des Korans in seinem Chemieunterrichts von Vorteil. Weitere Themen die in seinem Chemie-Unterricht behandelt werden:
1) Die Qualität von Günther Netzers Fussball-Kommentaren.
2) Medizin im Mittelalter...
3) Die Qualität des Chemieunterrichts seiner Kollegen (ich kenne sie ja nicht, aber schlimmer als er können sie nicht sein)
4) Seine Tochter... Wir wissen jetzt alles über sie...
Irgendwie frage ich mich: Wofür wird so ein Lehrer bezahlt??? Was denkt der sich? Dass man in Deutschland sich verbeamten lassen kann, und dann fürs scheiße labern bezahlt wird? Hält der sich für was besseres, oder wieso meint der, dass er für sein Geld nicht arbeiten muss...
Richtig lustig ist, was passiert wenn man sich über so einen Vollpfosten beschwert... Die Schulleitung verspricht Lösung der Probleme, aber die Mühlen drehen langsam, was zu gut deutsch heißt, dass sich diesem Problem nach meinem Abitur angenommen wird... Was glaubt die Schulleitung was mich mein Ex-Chemie-Lehrer kümmert, wenn ich mein Abi habe? Dennoch ist der Chemie-Lehrer absolut genialst gewesen... Was machen, wenn sich ein Schüler beschwert? Hmmm prüfen wir diesen Schüler mal was das Zeug hält, 90 Minuten am Stück mündliche Prüfung: Doofer Sack, nicht kritikfähiger Vollidiot, Vollpfosten, Mistkerl [viele weitere treffende Beschreibungen]. Was macht man als Schnorrer/ Beleidigung für einen Lehrer, wenn der Idiot von aufmuckende Schüler dann jede Prüfung mit 1-2 besteht??? Ja richtig man erpresst ihn, so nach dem Motto: Entweder du hältst die Fresse, und lässt dir ohne aufzumucken von mir eine 6 auf dem Zeugnis geben, und bekommst damit auch kein Abi, oder aber ich werde dem ganzen Kurs ne 6 geben, besonders denen, mit denen du befreundet bist (da die alle seit der 8 bei dem haben ist dies auch ohne größere Probleme möglich). Man hat also als Schüler die Wahl, das eigene Abi nicht zu bekommen, oder 20 Abis in Sand zu setzen, schöne Möglichkeiten... Jedenfalls hab ich die Schule gewechselt...

Habe mich gerade auf Beamte eingeschossen, kommen wir nun zu unseren Freunden vom Straßenverkehrsamt: Was glauben die Kerle, oder besser gesagt, kranke Tussen eigentlich wer sie sind? Ich muss da hin, Führerschein beantragen, und habe am selben Tag noch einen Termin um 10:00 Uhr in Dortmund. Die Fahrtzeit beträgt 1:45h, also bin ich da um 08:00 Uhr als erster Typ dahin gegangen, um schnell fertig zu sein. Tja, Pustekuchen...
Dort sitzen dann 2 Schnallen, die sich über sehr interessante Gespräche führen, wie zum Beispiel: Männer (für mich als Kerl anfangs recht interessant zuzuhören, was Frauen wirklich wollen ), Mode (laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaangweilig), Beziehung, usw... Jedenfalls habe ich mir das ne viertel Stunde angesehen, und wurde langsam ungeduldig, und erwähne, dass es mich auch noch gibt... Die Schnepfen antworten in einem recht garstigem Ton, dass sie jeden Moment für mich da seien. Naja, dummerweise liegt die Definition von "jedem Moment" im Auge des Betrachters... Ich warte, und warte, und wart, 08:30 Uhr, und warte, 08:45 Uhr, und warte 09:00 Uhr...
Gegen 09:30 Uhr war der Warteraum derart voll (die hälfte konnte nicht mehr sitzen, und durfte stehen), dass die beiden Klatschtanten endlich daran dachten, mit der Arbeit anzufangen... Na prima, nach 90 Minuten warten, fangen die beiden Tussen endlich das arbeiten an... Ich will das Gesicht meiner Chefin sehen, wenn ich 90 Minuten nach Unterrichtsbeginn das arbeiten anfange... Und vor allem das Gesicht meiner Schüler, die meine Zeit wertvoll bezahlen. Naja, dann kam die nächste Hürde: Der PC. Diese Frau arbeitet nur jeden Tag mit dem PC, wie kann ich da erwarten, dass die damit umgehen kann, und mal ehrlich, so ein Wunderwerk hochkomplizierter Technik ist ja schon schwer zu bedienen. Das erste Problem tritt dann auf, wenn man die Taste mit der Aufschrift "Power" finden soll. Diese Taste ist sehr leicht zu verwechseln, mit der Taste mit der Aufschrift "Reset", und es ist ja auch irgendwie logisch, dass die um den Faktor 20 kleinere Reset-Taste die wichtigere Taste ist, und damit zum Einschalten des PCs benutzt werden kann...
Bei derartiger Ausprägung von absoluter Inkompetenz, frage ich, mich, warum man solche Menschen nicht feuert. Wenn ich nicht mal die Grundlagen meines Jobs beherrschen würde, und binomische Formeln, oder etwa die pq-Formel für mich ein Fremdwort wäre, wäre ich unter Garantie binnen kürzester Zeit gefeuert, und das mit Recht... Wenn man täglich mit etwas arbeitet, und es nicht kann, hat man offensichtlich den falschen Job! Diese lustige Tusse hat also eine weitere halbe Stunde gebraucht, um meine Anmeldung für den Führerschein zu bearbeiten... Was soll daran so schwer sein?
Sollte Klopfer die von ihm angestrebte Weltherrschaft erreichen, werde ich bei ihm offiziell beantragen solche Leute zu enthaupten...

Ein weiteres Beispiel von Leuten, die sich für etwas bezahlen lassen, was sie faktisch nicht tun, sind Bauarbeiter... Ich bezahle so Fritzen dafür, dass sie bei mir handwerkliche Arbeiten verrichten, gebe Ihnen den Schlüssel, und gehe zur Schule, dummerweise hatte ich etwas vergessen, und bin noch schnell nach Hause gehastet, um das zu holen, und was sehe ich? Diese Vollpfosten von Arbeiter sitzen auf meiner Couch, trinken aus meinen Tassen meinen Cappuccino. Und berechnen 3 Arbeitsstunden, in denen rein gar nichts gemacht wurde, die haben nicht mal ihr Werkzeug ausgepackt, naja, drei mal dürft ihr raten, wie ich deren Chef 1) den Auftrag entzogen habe, und 2) so was von die Meinung gegeigt habe dass der mit Hut und Absatz noch 2 cm groß war... Wahrscheinlich wird der die RIESENzigarre an seine Arbeiter weiter geben, zu wünschen wäre es jedenfalls...

Jetzt habe ich eine neue Firma damit beauftragt, und meine WebCam laufen lassen, und deren gesamte Arbeit aufgezeichnet, damit ich im Nachhinein besser nachvollziehen, wie viel tatsächlich gearbeitet wurde... Und tatsächlich, das Video hat gezeigt, dass diese Idioten 3 Stunden mehr berechnen wollten, als tatsächlich gearbeitet wurden... So kommt man auch einfach an Geld, man berechnet Stunden, die man sonstwo in der Kneipe, oder zu Hause verbracht hat... VOLLIDIOTEN!!! Nur weil ich den ganzen Tag zur Schule, bzw. zur Arbeit muss, lass ich mich nicht von solchen Typen ausziehen...

Leider kennt die Grenzenlose Faulheit so wenige Grenzen, dass ganze Unternehmen, mit Erlaubnis des Staates die Menschen gegen unser Grundgesetz terrorisieren und ausbeuten. Dieser Verein für Faulheit zwingt Menschen ihr Produkt zu kaufen, obwohl kein Mensch es haben will. Weil Ihnen ihr zu Unrecht erworbenes Geld nun noch nicht reicht, sind diese Verbrecher nun auf den Gedanken gekommen, noch mehr Menschen etwas zu verkaufen, was diese nicht wollen, und das beste, das was sie verkaufen haben sie nicht ein mal, sie verkaufen etwas was sie faktisch nicht bieten können (sie verkaufen Zugriff auf ihr Internetangebot, verfügen aber nicht über die Serverkapazität, all jenen, die dafür zu zahlen, ihr Angebot zur Verfügung zu stellen). Viele werden schon wissen, auf wen ich hier anspiele, die GEZ. Die Pestplagen verlangen nun auch Geld, wenn man einen PC besitzt. Nun kenne ich ein Beispiel von einem Bekannten, der einen PC besitzt, aber kein Telefon (nur Base ->Handy), und einen Laptop. Der darf nun GEZ zahlen, weil er ja einen PC besitzt, aber kein Internet hat...
An die GEZ: Wenn ihr allen Ernstes glaubt, dass jemand mit seinem Handy im Internet euer bescheidendes Angebot ansieht, dann gehört ihr nicht wegen eurer kriminellen Machenschaften in Knast, sondern seit unzurechnungsfähig und passt eher in eine Klappsmühle. Die Dreistigkeit wird ja nur noch mit der Begründung für den Staatsterrorismus übertroffen: Man muss den Menschen seriöse Informationen zukommen lassen.
OK in dem Punkt würde ich euch zustimmen, und dafür würde ich auch zahlen, aber wozu braucht ihr einen Abklatsch von "Wer wird Millionär?", und wozu bringt ihr das Musikantenstadl, und Adelshochzeiten und Begräbnisse??? Was hat das mit Grundversorgung an Informationen zu tun?
Naja ich denke, heute habe ich mich genug über Menschen aufgeregt, die nicht arbeiten, und damit noch massig Kohle verdienen, ich jedenfalls bin nun der Meinung, dass sie entweder entlassen werden sollten, oder Zwangsarbeit in der Qualitätskontrolle der Firma Johnsen und Johnsen leisten sollten, denn auf Packungsbeilagen von ihren Rektalthermometern findet man folgenden Satz: "Jedes Rektalthermometer der Marke Johnson & Johnson" ist persönlich getestet." Das wäre nun das, was diese Faulpelze verdient hätten!

23.3.07 22:19


Mal wieder Post bekommen...

Ich verweise mal auf diese Kolumne meines Kollegen Klopfer.
Dort wird man folgende Sätze finden:
"Ich hatte es sicher schon einmal erwähnt: Es gibt zu viele Idioten auf der Welt (und dummerweise scheine ich jedem irgendwann zu begegnen). Natürlich weiß ich, dass nicht jeder etwas im Kopf haben kann, schon aus genetischen Gründen. Und an sich habe ich auch nichts gegen geistig Minderbemittelte, solang sie gutmütig sind und sich Mühe geben, ihren Mitmenschen nicht auf die Nüsse zu gehen."
Das würde ich einfach mal, so wie es dort steht unterschreiben! Das es gelegentlich dumme Menschen gibt ist mir durchaus klar. Des weiteren ist mir klar, dass diese dummen Menschen leider auch zu blöd sind, zu merken, wie dumm und nervig sie sind. Dennoch: Ich vertrete die Meinung, dasss man für so manche Schandtat unendlicher Dummheit vorsätzlich dumm sein muss. So habe ich heute morgen um 04:33 Uhr folgende interessante Mail bekommen:

ser gerter mischka,
als anwald vertrete ich herrn klopfer. sie haben hier elemente seine wepseite unrechtmäsig kopirt. dis stelt einen copirigt-bruch gemäs paragraf 293 strafgesetzbuch dar.
mit absprache mit herr klopfer sint wir bereit auf eine anzeige und gerichtsverhandelung zu verzichten, wenn sie folgende bedingungen erfülen:
1) sie zalen eine strafe ihn höhe von 450 euro auf das konto von herrn klopfer (Ktnr: ********* blz: ******** Bank: sparkasse krefeld)
2) sie löschen sofort ire unanseliche wepseite.
wenn sie diesen vorderungen nicht nachkomen werden wir anzeige erstaten.
mfg

anwald Dr. klein

*hüstel* Willst du mich verarschen???
1) Anwälte sind keine Analphabeten... Wer so schreibt kriegt nicht mal einen Hauptschulabschluss, geschweige denn ein Abitur, und an ein Studium ist schon mal gar nicht zu denken... [Anmerkung: Anwalt hat nichts mit dem Wald zu tun...]
2) Klopfer heißt Christian Schmidt, ein Anwalt würde ihn also nicht als Klopfer vorstellen.
3) Selbst wenn Klopfer ein Problem mit dieser Seite hätte (was er nicht hat), würde kein Verstoß gegen das Urheberrecht vorliegen (siehe hier (Punkt 10)).
4) StGB § 293:
"Wer unter Verletzung fremden Fischereirechts oder Fischereiausübungsrechts
1. fischt oder
2.eine Sache, die dem Fischereirecht unterliegt, sich oder einem Dritten zueignet, beschädigt oder zerstört,
wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."
5) Klopfer wohnt nicht in Krefeld, sondern in Berlin -.-
6) Hast du trainiert um so blöd zu sein, oder ist dir das in den Schoss gefallen???
 
21.3.07 07:41


Mal wieder Post bekommen... Klappe die zweite...

Der Typ hat sich wieder gemeldet...

hallo...

nein ich wil si nicht "verarschen" und habe wörter liber die nicht fekalig sind.

wen si nicht zalen komen si halt 5 jare in den knast mein prolbem ist

anwalt Dr. klein

ps: habe jurah studiert nicht deutsch und mus daher nicth richtik schreiben könen...

*prust*

habe ihn nun mal gefragt, wo sich seine Kanzlei befindet, und bin tierisch auf die Antwort gespannt :D

21.3.07 16:02


Arbeitsamt -.-

Das sind eigentlich 2 Stories...

1. Story
2. Story

1. Story

Leider muss meine Mutter vom Arbeitsamt leben... Das hat zur Folge, dass man regelmäßig einen Kontoauszug vorweisen muss, um zu beweisen, dass man nicht illegal arbeitet, oder sonstige nicht angemeldete Einnahmen hat...
Jedenfalls wollten sie einen Kontoauszug von mir haben, den ich auch brav wie ich bin sofort und pünktlich eingereicht habe... Kurz darauf kam ein Brief:
"Bei der Prüfung ihrer Unterlagen ist uns aufgefallen, dass sie nicht angemeldete Einnahmen hatten. Wenn sie Zinsen erhalten, sind sie dazu verpflichtet diese Einnahmen anzugeben. [um das klar zu stellen, bei meinen nicht angemeldeten Einnahmen handelt es sich um einen bombastischen Betrag von ganzen 2 cent -.-]. blablabla, schwafel schwafel schwafel, Betrug, blablablabla... Paragraph so und so... [...]
Daher möchten wir sie bitten, den noch ausstehenden Betrag von 0,02 € an das angegebene Konto überweisen. Zusätzlich zahlen sie bitte noch weitere 10% der von Ihnen nicht angegebenen Einnahmen, also insgesamt 0,05€."
Kleine Anmerkung nebenbei: Ein Standartbrief kostet 0,55€ Porto... Diese Summe allein übersteigt bereits die geforderte Summe, wenn ich alles bezahlt hätte, wäre das ein Reinverlust von Mindestens 50 cent... Zusätzlich kann man die Arbeitskosten zählen. Ich gehe mal davon aus, dass es sich hier um einen Vordruck gehandelt hat, wo sie nur noch meine Daten ausfüllen musste, und dann unterschrieben hat, dennoch denke ich, dass sie mindestens 5 Minuten mit dem Problem beschäftigt war. Bei einem Stundenlohn von 18€ wären das weitere 1,50€ Unkosten... D.h. sie geben 2,05€ aus, um 0,05€ zu bekommen, also machen sie einen Verlust von 2€...
Naja, ich dachte nur, au Backe, Prozentrechnung ist nun echt nicht ihr Fall... Nach meiner bescheidenen Meinung schuldete ich denen nämlich nur 0,022€, nach dem Bankgesetzt müsste das sogar auf 0,02€ abgerundet werden...
Ich habe denen also 0,03€ anstatt der 0,05€ überwiesen, da dies in meinen Augen schon mehr als großzügig ist (immerhin haben sie 0,8 cent mehr bekommen, als gefordert...). Kurz darauf erschien ein weitere Brief (Porto wieder 0,55€, Arbeitszeit wieder ca 5 Minuten, also wieder Unkosten von 2,05€.
"Ihre Überweisung ist bei uns eingetroffen. Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass sie nicht die volle Summe überwiesen haben. Daher möchte ich sie auffordern, den noch ausstehenden Betrag von 0,02€ zu bezahlen.

Sollten sie dieser Forderung aus finanziellen Gründen nicht nachkommen können, bitte ich sie in mein Büro, um eine Ratenzahlung zu vereinbaren" [au ja, ich würde die Summe gerne in 36 Monatsraten abzahlen , hoffentlich fressen die Zinsen mich nicht auf...] Ich ignoriere das erst mal, immerhin hab ich meinen Pflichtbetrag bereits bezahlt, dann kommt ein weiterer Brief (ich liebe es, Post zu bekommen, das zeigt, dass jemand an mich denkt...) "Letzte Mahnung.
Nochmals möchte ich bei Ihnen den Betrag von 0,02€ einfordern.

Sollten sie dieser Forderung aus finanziellen Gründen nicht nachkommen können, bitte ich sie in mein Büro, um eine Ratenzahlung zu vereinbaren. Wenn sie nicht von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, und auch dieser Forderung nicht nachkommen, sehe ich mich gezwungen, Ihnen weitere Kostenpflichtige Mahnungen zu schicken. Der nächste Inkassoversuch wird sie 5,86€ kosten." [wtf??? Das ist ja 293 mal mehr, als ihre Gesamtforderung ]
Zum Festhalten, zu dem Zeitpunkt hatten sie bereits 3 Briefe zu je 0,55€ Porto zustellen lassen, und locker 15 Minuten an Bearbeitungszeit verbraucht, was einen Gesamtwert von 6,15€ bedeutet. Von mir haben sie 0,03€ erhalten, womit sich ihr Gesamtverlust auf 6,13€ belauft. Dann dachte ich, rufste die Tante doch mal an.
I=Ich
F=Frau

I: Schonen guten Tag, S. mein Name, ich rufe wegen der Briefe an, die sie mir zugestellt haben.
F: Ja guten Tag Frau S. ...
I (unterbreche sie): HERR S. wenns recht ist. [blöde Tusse]
F: Entschuldigen sie bitte, es geht sich um die noch offene Forderung, von 2 cents. [ich schalte Lautsprecher ein, um meiner Familie an dieser Komödie teilhaben zu lassen].
I: Ich habe Ihnen doch bereits 3 cent überwiesen, wie kommen sie überhaupt auf den Gesamtbetrag von 5 cent.
F: Die 5cent ergeben sich aus den von Ihnen nicht angegeben 2 cent, und 10% Strafe, weil sie das nicht angegeben haben.
I: Ja, und 2 cent, plus 10% ist wie viel?
F: Der PC sagt, es seien 5 cents
*an dieser Stelle hab ich das Mikrophon des Telefons abgeschaltet, um mich kurz vor lachen auszuschütten...*
I: Sie benutzen sicher Windows XP, oder?
F: Wiso?
I: Nichts, rechnen sie das bitte noch mal nach, ich kann mir das mit den 5 cent nicht so wirklich vorstellen... Da muss Ihnen ein Fehler unterlaufen sein...
F: Einen Moment, ich gebe das mal schnell in den PC ein
I: Ich warte...
F: Ja, 5 cent, 2 cent plus 10% sind 5 cent...
I: Wie bitte??? Irgendwas stimmt mit Ihrem PC nicht, wahrscheinlich ist Windows installiert, rechnen sie das mal bitte mit einem Taschenrechner nach... [nach solcher Blödheit hatte ich jegliche Hoffnung verloren, dass sie das im Kopf hinkriegen könnte]
F: Moment mal bitte... [paar Minuten auf den Taschenrechner einprügeln]. Oh, sie müssen ja 2,20€ bezahlen...
I: *prust* BITTE??? Das ist ein Scherz oder?
F: Oh Entschuldigung, ich meinte 2,2 cent... hm, das muss ja eigentlich abgerundet werden, das heißt, sie haben uns einen cent zu viel überwiesen, möchten sie den cent zurück haben?
I: Ich bitte darum! Auf wiederhören...
F: Auf wiederhören...

2 Tage später hatte ich meinen cent wieder, und die Frau hat am Telefon wieder 15 minuten verschwenden, zusätzlich zähle ich noch 5 Minuten für die Rücküberweisung meines cents...
Insgesamt hat sie also 35 Minuten und drei Briefe geopfert, und dafür haben die ganze 2 cent bezahlt.
Ausgaben: 12,15€
Einnahmen: 0.02€
Verlust: 12,13€
Wenn eine Firma so arbeiten würde, wäre sie pleite...

OK, hier die zweite Story...

Also ich wohne nun schon seit einiger Zeit in meiner eigenen Wohnung, und habe von daher nicht mehr viel mit dem Arbeitsamt zu tun... Eigentlich...
Vor geraumer Zeit erhalte ich Post. Da werde ich von so einer Tante zu einem "Eingliederungsgespräch" eingeladen... Ich denk, was will denn das Arbeitsamt von dir... und ignoriere den Hinweis geflissentlich... Hab sonst wichtigeres zu tun...
Eine Woche später kommt ein Brief, wo sie mir vorschlagen eine Ausbildungsstelle als Tankwart anzufangen... Ich frage mich nur, was der Unsinn soll, und merke, dass ich zu wenig Kartons habe, und meinen Papiermüll immer abführen zu lassen... Und dann schickt das blöde Arbeitsamt mir noch mehr Papiermüll... *grmpf*
Eventuell sollte ich denen mal mitteilen, dass ich

  1. Schüler bin, und ziemlich blöd wäre, wenn ich jetzt meine Schullaufbahn abbrechen würde
  2. Einen Arbeitsplatz habe, der recht gut bezahlt ist, und den ich auch behalten möchte
  3. Unter Garantie kein Tankwart werde...

Also ruf ich da an, und rede mit der Frau (nebenbei bemerkt, es ist eine andere als oben)...
I: Ja, schönen guten Tag, S. mein Name, ich rufe an, wegen den Briefen die sie mir geschickt haben.
F: Ja genau, sie sind nicht zu dem Termin erschienen, und haben nicht auf die Arbeitsangebote reagiert, deswegen mussten wir Ihren Lebensunterhalt auf 80% kürzen...
I: Öhhhm, ich bekomme gar nichts von Ihnen, was wollen sie da bitte kürzen?
F: Sicher bekommen sie Lebensunterhalt von uns, sie sind hier als Hartz IV Empfänger geführt. Dafür muss man sich nicht schämen.
I: Das ist es nicht, ich schäme mich nicht, aber ich bekomme nichts von Ihnen, ich gehe arbeiten, und bestreite so meinen Lebensunterhalt...
F: Wenn sie arbeiten gehen, müssen sie das melden, dann müssen wir Ihren Lebensunterhalt kürzen... Was verdienen sie denn???
I: OK, noch mal zum mit schreiben: Ich bekomme nichts von Ihnen!
F: Aber sicher, hier im PC steht, dass sie monatlich ***€ von uns erhalten...
I: Nicht das ich diese lustige Summe Geld ablehne, aber leider ist auf meinem Konto absolut gar nichts, nicht ein einziger Euro angekommen...
F: Das wird niemand erfahren, dass sie bei uns Hilfe zum Leben erhalten, daher müssen sie sich nicht schämen...
*Ich dachte nur: "Sie sollten sich aber für ihre mangelnde Auffassungsgabe schämen!"*
I: Ich schäme mich ja auch nicht...
F: Was ich hier gerade sehe, sie haben schon die 2 Gesprächstermine verstreichen lassen und auf 4 Jobangebote nicht reagiert (ein mal Erntehelfer, ein mal Tankwart, und 2 mal Putzmann). Leider werden wir ihren Unterhalt zum Leben drastisch kürzen müssen...
I *aus Verzweiflung, da ich dachte es hat keinen Zweck*: Na und, wenig Geld fürs gar nichts tun ist immer noch besser als viel Geld fürs arbeiten, ich will nicht arbeiten, und solange der deutsche Staat mir ermöglicht, auf seinen Kosten mein Leben zu bestreiten mach ich dies, auch wenn ich dafür auf einige Annehmlichkeiten verzichten muss. Das ist es mir wert...
F: Das ist ja eine Frechheit, Leute wie sie, machen Deutschland kaputt...
I: Na und, solange ich gut leben kann, wo ist das Problem...
F: Das wird drastische Kürzungen nach sich ziehen...
I: Solange mir genug bleibt, dass ich nicht arbeiten muss...
F (ein wenig erbost): Das werden wir ja noch sehen.
I: OK, auf wiederhören.
F: Auf wiedersehen.

I: Da wir uns momentan nur hören, ist die korrekte Abschiedsfloskel "Auf wiederhören", "auf wiedersehen" könnte man nur sagen, wenn wir uns sehen würden...
F: Tschüss

Seitdem habe ich 7 weitere Briefe von denen bekommen...
In sechs Briefen wurden mir weitere Arbeitsangebote geschickt (allesamt nicht eines Abiturs würdig), und in dem siebten Brief wurde mir ein Bescheid geschickt, dass meine Arbeitslosenhilfe für 12 Monate auf 20% gesenkt wurde... Da ich noch nie in meinem recht kurzen Leben von denen auch nur einen cent erhalten habe, interessiert es mich nicht sonderlich, was ich mich allerdings frage: Existiert in Deutschland irgendwo ein armes Schwein, das nur noch 20% Arbeitslosenhilfe erhält, weil ich die Frau verarscht habe, oder sind das nur imaginäre Kürzungen...
Bei mir haben sie jedenfalls nichts gekürzt (wie auch, bekomme ja gar nichts...)

20.3.07 19:51


scheiß Tag

Wie manche schon wissen, muss man (in NRW) in der 12 Klasse eine Facharbeit schreiben. Und einige dürften auch wissen, das im Leben recht viel scheisse passiert, eine ganze Menge davon in meinem Leben...

Abgabetermin: Mittwoch.

Diensttag Abend gegen 21:00 Uhr werde ich fertig, mit der Facharbeit *freu* [<<< das ist übrigens der einzig positive Teil der Story]. Zu dem Zeitpunkt war mir leider noch nicht klar, dass es ein Fehler sein wird, die Facharbeit unter dem Dateinamen "Document1.doc" abzuspeichern... An dem Abend ruft ein Bekannter an, der unbedingt einen Text als pdf gespeichert haben muss... Er schickt mir den Müll halt per Mail, ich füge das per Copy und Paste in mein Word ein, und da ich Word neu gestartet habe, hieß das Document ebenfalls "Document1.doc". Naja, ich hab dann halt auf pdf-Maker oben geklickt, und folgende Meldung des Unheils kommt: "pdf-Maker kann nicht fortfahren, ohne zu speichern. Möchten sie das Dokument abspeichern?" Ich denk mir "Von mir aus", und klick ja... In dem Moment: aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaargh, meine Facharbeit, abbrechen, abbrechen, Abbrechen, ABBRECHEN, verdammt noch mal... zu spät... Meine Facharbeit ist leider nur noch Datenmüll... Na toll, Wochenlange Arbeit fürn Arsch, und noch 14 Stunden bis zum Abgabetermin... f***

Ich setzt mich also um 22:00 Uhr daran, sie neu zu schreiben... Morgens um 07:00 Uhr bin ich leider noch nicht fertig, und denk: Na toll, jetzt darfste auch noch dein absolutes Lieblingsfach (Physik) blau machen (da geh ich normalerweise auch dann hin, wenn ich todkrank bin). Ich also endlich fertig (09:00 Uhr) und denk, dass es ganz schlau wäre, sich noch mal die Rahmenbedingungen der Facharbeit anzusehen, weil ich wissen wollte, ob ich beidseitig bedrucken darf... Dann finde ich folgendes:

"Seitenabstand: 4 cm" WAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAS??? Verflucht noch eins, und ich hab den Standard-Seitenabstand benutzt f***, da hätte man ja massig Zeit sparen können... Ich hab das geändert, und 2!!! Din A 4 Seiten zu viel Text, den ich dann rauskürzen durfte. Meine Laune war auf dem Tiefpunkt, nicht nur, dass mir meine Nacht so brutal geraubt wurde, nein, ich habe 2 mal zu viel Text geschrieben, beim ersten mal, wo ich alles gelöscht habe, und beim zweiten mal, wo ich es kürzen wollte... Zu dem Moment wollte ich irgendwen töten...

Naja, ich les weiter in den Bestimmungen... "Zeilenabstand: 1,5-zeilig"

WAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAS??? Das ist ein Scherz oder??? f***, verflucht, sch****, kann der Tag denn noch schlimmer werden (wie der weitere Verlauf zeigt: Ja, er kann)??? Du hast die halbe Nacht umsonst geschrieben, du hättest du Physik gehen können, du hättest, du hättest, du solltest, du solltest... Vor Wut redet man schon von sich selbst in der dritten Person... Wenn ich eine Person gehabt hätte, an der ich meine Wut auslassen könnte, wäre die Person heute bestimmt nicht mehr am Leben! Naja, wie dem auch sei, mal wieder 7 Text-Seiten gekürzt, obwohl mir das recht schwer fiel, weil ich damit beschäftigt war, meinen Kopf gegen die Wand zu schlagen...

Dann bin ich wütend wie sonst noch einer zu Schule gefahren, hab jeden anderen Autofahrer zur Schnecke gehupt, usw. In der Schule angekommen, schlafe ich prompt im Matheunterricht ein... Der Lehrer schleicht sich an, und meint "Hey", ich schreck auf, und trete mit meinem Schienbein gegen so eine scheiß Eisenstange unter dem Tisch... Ich denke nur: "Vielen Dank, Herr L., die Schmerzen werden mich erst mal eine Weile wach halten..." *Hier ein Wort an den Penner, der Tische mit einer Stange darunter erfunden hat: Was soll der Scheiß??? Wenn ich dich jemals erwische... Auch wenn ich gerade nicht schlafe, geht mir diese scheiß Stange tierisch aufn Sack)*

Nach einem grausamen Schultag fahre ich nach Hause, und schlafe am Steuer ein, mit Glück wurde ich wach gehupt, und konnte einen Unfall vermeiden, das Adrenalin in meinem Körper hat mich dann auch ne Weile wach gehalten... Zu Hause angekommen, bin ich erst mal sofort ins Bett. Da ich aber an dem Tag noch arbeiten wollte bzw. musste, hab ich mir einen Wecker gestellt, und vergessen ihn einzustellen (die Weckzeit war aber korrekt eingestellt)... Es kam, wie es kommen musste, ich hab 45 Minuten verschlafen, und tierisch eine aufn Sack bekommen... Und dazu durfte ich noch Überstunden schieben... Dann wieder zu Hause merke ich, dass ich verflucht noch eins meinen Wohnungsschlüssel in der Wohnung vergessen hab... f***!!! Ich geh also zu Fuß!!! bis zu meiner Mutter, und hole mir einen Zweitschlüssel ab... ne halbe Stunde später war ich dann endlich in meiner Wohnung. Aufgrund eines weiteren Termin konnte ich da nicht lange bleiben, und hab nur schnell was eingepackt und bin wieder gegangen... Selbstnatürlich (ich find JarJar einfach zu geil^^) kam ich zu spät... f***

Nach dem Termin merke ich, dass ich kein Benzin mehr im Tank habe, fahre zur Tanke, und tank auf... Als ich bezahlen wollte erzählt die Tusse dann, dass denen ihr EC-Kartenlesegerät kaputt ist... wtf??? Und da schreiben sie keine Warnung hin??? Ich muss also so einen Wisch (habe den Scan Klopfer zur Verfügung gestellt, da ich hier keine Fundsachen-Rubrik habe) unterschreiben, und belächelte leicht den Namen...

Während ich den Müll noch ausfülle kommt ein älterer Herr zwischen 40 und 50, ungepflegt, seit Jahren nicht mehr geduscht, und gleichzeitig sowohl nach einer großen Menge Alkohol, als auch nach Tabak, Urin, und Kot stinkend wie die Pest (ich sags euch: Buttersäure wäre Parfum dagegen) und meint recht barsch zu mir: "Nun bezahlense doch!"

"Vuuuuuuuuusaaaaaa, ganz ruhig, ganz ruhig, wenn du jetzt die Beherrschung verlierst, werden hier Köpfe gespalten, und du wirst einfach alles töten, was sich bewegt... In einem recht wütenden Ton anworte ich: "Wie denn, wenn das Gerät kaputt ist".

Meint er, dass ich die Kassiererin nicht anpöbeln soll, sonst bekäme ich es mit ihm zu tun... Naja, dachte ich, wäre eigentlich ganz lustig, du könntest deine gesamte angestaute Wut endlich mal abreagieren, und einen besoffenen verdreschen, und es dann als "Notwehr" bezeichnen... Leider kam die doofe Schnepfe von Kassiererin und meint, dass ich wohl das Gerät meinte... Nachdem er geschnallt hat, dass es sich ums Gerät dreht, meint er: "Das sind sie aber selbst schuld, wenn ihr Konto nicht gedeckt ist" Ich denke mir nur wtf??? Ist der so strunzdumm, oder tut er nur so? Ich dachte nur: "Auf meinem Konto ist mehr Geld, als du in den letzten 10 Jahren erarbeitet hast... Als er geschnallt hatte, wo das Problem lag, wollte er sich entschuldigen und reichte mir die Hand... Ich denk, ach du scheiße... Jetzt wo er näher gekommen ist, weiß ich, dass man seinen Körpergeruch als Kampfgas nutzen kann... So eine eklige Hand fass ich jedenfalls nicht an, kein Händedruck heute... Dafür langweilige Geschichten aus seinem Leben, die mich ungefähr so interessieren, wie ein umgefallener Sack Reis in China...
Endlich ausgefüllt, musste ich auch noch meinen Personalausweis da lassen... Ich da raus, dachte mir nur, endlich weg von der lebenden Giftgasproduktionsstelle, fragte der Spast allen Ernstes, ob ich ihm nicht meine Adresse geben könnte... Um nichts in der Welt geb ich so einem
meine Adresse... Naja, vor Wut hab ich leider nicht auf den Tacho gesehen, 10 km/h zu viel, und ein behinderter Polizist, der das gesehen hatte...
Angehalten, ein Strafe zahlen, und dann kam das Beste: Dieser Prolet von Korinthenkacker wollte unbedingt meinen Personalausweis sehen, den ich bei der Tanke als Pfand gelassen hab... Ich denk f*** und meinte, dass der bei der Tanke ca 50 m weiter wäre... Leider glaubte er das nicht, und nahm mich mit auf die Wache weil ich meiner Aufsichtspflicht nicht nachgekommen bin... Wohlbemerkt, die Wache war knapp 1,8km entfernt, die Tanke evtl. 50 m... Arschloch, Korinthenkacker... auf meinem Führerschein (den ich ihm gezeigt hab) ist eh ein Foto draus, dass 3 Jahr aktueller ist, als das auf dem Personalausweis... Nach eine Stunde Diskussion auf der Wache war ich unter der Auflage, meinen Personalausweis innerhalb einer Woche bei den Proleten einzureichen frei... Leider ab zu Fuß, da ich meinen fahrbaren Untersatz ja stehen lassen musste aaaaaaaaaaaargh, wozu kauft man sich einen fahrbaren Untersatz wenn man dann doch laufen muss... Naja, ich geh zu Fuß zu deutschen Bank, und steck meine Karte in den Geldautomaten... Kommt so ein Schriftzug "Out of Order"... VERFLUCHT NOCH EINS, ICH RASTE BALD AUS, UND WERDE VÖLLIG IRRE, TOTAL UNZURECHNUNGSFÄHIG!!! (Hier ein kleines Wort an die dt. Bank: Bitte löscht das Überwachungsvideo, ist mir ein wenig peinlich, was ich da gemacht hab...)Ich bin fast am Ausrasten, als mir einfällt, dass nebenan, ja noch die Postbank existiert... toll... hingelatscht, und Geld abgeholt... bzw. versucht Geld abzuholen, vor Wut war mein Großhirn derart abgeschaltet, dass ich die scheiß Tür nicht auf bekommen hab... nach ganzen 5 arschkalten Minuten, war ich dann aber wieder soweit runter gekühlt, dass die Tür endlich öffnete, und ich am Automaten mein Geld erhielt... Dann nach einem nie enden wollenden Fußmarsch bin ich endlich an der Tanke gewesen, hab alles bezahlt, und bin gegangen... wenn sich so ein Tag je wiederholt, spring ich von irgendeiner Brücke...

 

Was haltet ihr von der Story... anfangs weniger witzig, im Nachhinein find ich sie recht unterhaltsam...

20.3.07 01:31





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung